Vereinsgeschichte

Friedrich Ludwig Weidig führte im Jahr 1814 für seine Schüler das Turnen ein. Der erste Turnplatz in Hessen befand sich auf dem Schrenzer in Butzbach. Dort wird heute noch in Erinnerung an Weidig das Bergturnfest vom TSV 1846 alljährlich ausgerichtet. Laufen, Werfen und Springen waren die Übungen, die die Jungen damals in ihrer Turnkleidung aus ungebleichtem Leinen betrieben.

 

Am 28. März 1846 erfüllten sich die Wünsche der Butzbacher Turnfreunde mit der Gründung der Turngemeinde

 

1921 wurden die Abteilungen Handball, Schwimmen, Fechten, Boxen und Leichtathletik ins Leben gerufen. 1945, nach Ende des 2. Weltkrieges, erfolgte die Zwangsauflösung dieses Vereins und dann die Bildung einer Kultur- und Sportgemeinschaft unter Aufsicht der Militärregierung. 1947 wurde der TSV 1846, der ab jetzt auch eine Tischtennisabteilung vorweisen konnte, wieder gegründet.

 

1957 wird aus der Fussballabteilung des TSV wieder der VfR Butzbach ins Leben gerufen.

 

Die Fechtabteilung löste sich 1973 auf, die Schwimmabteilung wechselte im gleichen Jahr zur DLRG - Ortsgruppe Butzbach über.

 

1974 wurden die Abteilungen Basketball und Volleyball ins Leben gerufen.

 

Heute (2011) hat die Basketball-Abteilung um die 200 Mitglieder, wovon ca. 120 aktiv sind.

(Auszüge aus der Vereinsgeschichte des TSV Butzbach)

 


Satzung

Seit dem 16.05.2008 ist eine aktualisierte Satzung in Kraft, welche Sie auf der Seite des Hauptvereins, dem TSV Butzbach, finden.