u14w - Oberliga

Herren 1 - Landesliga Nord

Damen 1 - Landesliga Nord

u16w - Landesliga

Neue Trikots von Auto Empire für Butzbachs u12 und u14

Die Zeit zwischen den Jahren steht bei vielen Menschen im Zeichen der Ruhe und Entspannung. Man bereitet sich mental auf die Neujahresvorsätze vor oder verdaut noch den Weihnachtsbraten. Aber nicht so die Butzbacher u12 und u14 Basketballer mit ihren Trainergespannen. Denn diese veranstalteten ein zweitägiges Trainingslager in der Sporthalle der Henry-Benrath-Schule in Friedberg mit jeweils zwei Trainingseinheiten pro Tag. Für das leibliche Wohl der Spielerinnen und Spieler sowie des Trainergespanns sorgten engagierte Eltern während der Trainingseinheiten mit Powersnacks sowie gesundem Essen in der Mittagspause. Die Trainingseinheiten wurden von den erfahrenen Trainern Tim Arabin, Claus Steinhoff, Markus Häuser und Lars Schnitzer geleitet. Mit den vier Trainern konnten die Nachwuchsspieler in den Trainingseinheiten an den fundamentalen Fähigkeiten des Spiels, wie beispielsweise dem Passen, Fangen, Werfen sowie dem Dribbling arbeiten. Die Trainer konnten während den Einheiten zur Förderung des Teamspiels viele gute Impulse geben und die jungen Talente somit kräftig fördern.

 

Ein Highlight des ersten Tages war definitiv der Besuch von Sükür Acikgöz, einem der Geschäftsführer der Firma Auto-Empire Trading GmbH Butzbach, der die Mannschaften mit modernen und einheitlichen Trikots ausstattete (Foto). Das Trainerteam und die jungen Spieler bedankten sich mit tosendem Applaus für das nachträgliche Weihnachtsgeschenk und versprachen, auf dem Feld und an der Seitenlinie stets Vollgas zu geben. Durch das vielseitige und abwechslungsreiche Trainingsprogramm konnten alle Teilnehmer die individuellen spielerischen und taktischen Fähigkeiten verbessern, sodass nach der letzten Einheit von allen Beteiligten ein positives Fazit gezogen werden konnte.

 

Nicht nur auf dem Basketballfeld entwickelten sich die Spieler weiter, sondern auch an der Kletterwand der Halle, bei deren Benutzung unter fachkundlicher Anleitung und Aufsicht von Kletterausbilder Yvonne Damm und Tom Vesely neue Höhen erklommen wurden. „Wir möchten uns bei Schulleiterin Tanja Wesemann herzlich bedanken, die uns den Zugang zur Sporthalle ihrer Schule ermöglicht hat. Wir denken, dass alle Spieler besser geworden sind, was wir direkt im ersten Spiel im neuen Jahr zeigen konnten. Hier gewannen wir mit 28:90 in fremder Halle und konnten viele der Trainingsinhalte in echten Spielsituationen umsetzen.“, resümierte das Trainergespann eine erfolgreiche Zeit zwischen den Jahren.